0049 (0)8504 - 92 36 50 Passauer Str. 20, 94104 Tittling Write email
Der Test zum Nachweis toxischer Substanzen aus den Zähnen
Dass die Zähne eine wichtige Rolle in der Erhaltung der Gesundheit spielen, ist allgemein bekannt. Die Wechselwirkungen sind mannigfaltig. In diesem Zusammenhang gewinnen die Zähne eine völlig neue Dimension in der Pathogenese von Krankheit und der Erhaltung der Gesundheit. Prof. Boyd Haley hat Zähne als eine potentielle Quelle extrem toxischer Substanzen identifiziert. Dies war das Ergebnis von mehr als 35 Jahren Forschung auf dem Gebiet von Protein-Biochemie, Schwermetall-Neurotoxizität und neurodegenerativen Erkrankungen.

Studien zeigten, dass die Dentinkanäle von avitalen, endodontisch behandelten und vitalen aber parodontal erkrankten Zähnen viele verschiedene Bakterien beherbergen können. Diese Bakterien sind mit Antibiotika und lokalen Desinfektionsmitteln praktisch nicht zu erreichen. Sie stellen deshalb ein konstantes Reservoir für bakterielle systemische Infekte dar. Viele dieser Bakterien wurden auch mit Parodontose in Zusammenhang gebracht (Streptokokken, Peptostreptokokken, Eubakterien, Bakteroides, Fusobacterium, Aktinomyces). Sie produzieren ständig toxische Metabolite, u.a. flüchtige Schwefelwasserstoffverbindungen wie Methylmercaptan und Schwefelwasserstoff, kurzkettige Fettsäuren wie Propionsäure und Buttersäure, Polyamine wie Putrescin und Cadaverin, wie auch weitere bakterielle Eiweisse, wie Proteasen und Phosphatasen aber auch Antigene (Lipopolysaccharide). Neben den Bakterien können diese Toxine resorbiert und systemisch verbreitet werden. Diese Substanzen können zum Teil ernsthafte gesundheitliche Folgen haben wie:
  • Endocarditis

  • Infarkt

  • Apoplexie

  • Hypertonie

  • Arteriosklerose

  • Augenleiden

  • Pneumonien  

  • Hämatologische Erkrankungen

  • Arthritiden

  • Infektionen von Gelenks-Implantaten

  • Hirn-Abszessen

  • Alzheimer

  • Niedriges Geburtsgewicht

Viele dieser Bakterientoxine und -proteine können im Sulcusfluid infizierter Zähne nachgewiesen werden. Dies ist die Grundlage der OroTox Analyse.

Join our newsletter!

You can find us here

Zahnarztpraxis Dr. Neubauer
dental clinic for biological dentistry
Passauer Str. 20
94104 Tittling
Deutschland
Phone 0049 (0)8504 - 92 36 50
Fax 0049 (0)8504 - 92 36 55
info@dr-neubauer-biological-dentistry.com
We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this site we will assume that you agree with that usage.
Click here for more information Ok Decline